Laden

Info anzeigen

Zeekraal.nl

Ein Meer voller Gemüse ...

Elenbaas Zeegroenten
Ampereweg 14-18
4338 PT Middelburg

zeekool-image

Echter Meerkohl

„Meer-Spargel”
Meerkohl gehört ebenfalls zu den vergessenen Meeresgemüsearten. Der Geschmack von Meerkohl ist vergleichbar mit dem von Spargel. Er ist allerdings etwas würziger, zarter und voller. Der wilde Meerkohl wächst in der Spritzwasserzone an der Ärmelkanalküste und kommt nur selten vor auf unseren Deichen. Im Frühjahr bilden sich blauviolette Triebe. Früher wurden sie in der freien Natur gesammelt und gegessen. Auch die dicken Wurzeln wurden verzehrt. Dagegen sind die dicken Blätter der ausgewachsenen Pflanze zäh und ungenießbar. Der wilde Meerkohl steht heutzutage unter Naturschutz.

Die Herkunft unseres Meerkohls
Unser Meerkohl kommt hauptsächlich aus Neuseeland. Die Mutterpflanzen wachsen draußen auf salzigem Untergrund. Im Herbst werden die dicken Wurzeln in Gewächshäuser umgesiedelt und in Wannen gezüchtet, bis zur Entstehung von weißen, herrlich saftigen salzigen Stängeln. Sie wachsen von Mitte Dezember bis Ende März. Die Kultivierung von Meerkohl ist sehr arbeitsintensiv.

Die Zubereitung von Meerkohl
Dieses Gemüse wird kurz gekocht, kann aber auch roh verzehrt werden.
Es ist sehr wichtig den Meerkohl im Dunkeln aufzubewahren, um Verfärbung zu verhindern.

Meerkohl sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Aufbewahrungstemperatur: 2 bis 7 Grad Celsius.